Produktrezension Wäschetrockner AEG LAVATHERM T65280AC

Der AEG LAVATHERM T65280AC Wäschetrockner verfügt mit einem Fassungsvermögen von acht kg über eine höhere Kapazität als die meisten Geräte. Außerdem ist er mit einer ProTex-Schontrommel versehen, die die Textilien sehr schonend behandelt, sowie über eine Tür, deren Anschlag wahlweise rechts oder links angebracht werden kann. Das ermöglicht eine große Flexibilität bei der Platzwahl. Als Kondenstrockner benötigt der AEG Lavatherm keine Abluftmöglichkeit und keine besonderen Anforderungen an den Raum, in dem er steht. Der Raum sollte nur nicht zu klein sein, da die Wärmeentwicklung spürbar ist. Die vielfältige Programmwahl erlaubt das Trocknen unterschiedlichster Wäschestücke bei einem vergleichsweise niedrigen Betriebsgeräusch durch das Silent System.

Zum Wäschetrockner Test

Die Vorteile

Dieser Trockner kann wegen seiner lediglich 64 Dezibel an vielen Orten aufgestellt werden, ohne zu stören. Die Bedienung ist einfach und praktisch, der Beginn des Trockenvorgangs kann mithilfe der Startzeitvorwahl nach Bedarf programmiert werden und die Restzeit wird deutlich angezeigt. Das klare, neutrale Design ist für viele Nutzer ein Vorteil, und die Energieeffizienzklasse B, die sich im Durchschnitt bewegt, wird durch den sehr günstigen Kaufpreis gut ausgeglichen. Die Wäsche kommt schrankfertig getrocknet aus dem Gerät, wobei das Ergebnis am besten ist, wenn die Trommel nicht ganz gefüllt wird. Dies in Verbindung mit der Schontrommel sorgt dafür, dass die Wäsche auch nach vielen Trockenvorgängen noch sehr gut aussieht.

Die Nachteile

Mehrere Nutzer haben im Langzeitbetrieb feststellt, dass die Platine – und damit der Wäschetrockner – ausfällt. Auch die Geruchsbildung ist in einigen Fällen anzumerken. Es empfiehlt sich außerdem, die Trommel nicht maximal zu befüllen, damit das Trockenergebnis perfekt ist.

Fazit:

Als Fazit lässt sich festhalten, dass der AEG Lavatherm durch seinen günstigen Kaufpreis eine gute Option für Nutzer ist, die nicht sehr große Wäschemengen zu trocknen haben, denn dies gleicht die etwas höheren Stromkosten (Energieeffizienzklasse B) aus. Da der Trockner nicht laut und sein Design neutral ist, steht er bei einigen Nutzern sogar in der Küche, ist also gut geeignet für eine enge Wohnung ohne separaten Hauswirtschaftsraum.